RPS

Aktive Bodendetektion

Das Radio Perimeter System ist ein unterirdisches, unsichtbares Aktivsystem, geeignet für die höchsten Risikoklassen mit nahezu unbegrenzten Abständen. Die Funktion des Systems basiert auf Störungen, die in einem aufgebauten elektromagnetischen Feld auftreten, verursacht durch Bewegungen, beispielsweise durch Eindringlinge oder Fahrzeuge mit einem bestimmten Volumen. Das elektromagnetische Feld wird sowohl über- als auch unterirdisch aufgebaut, wodurch das RPS System auch für den Schutz von (Erd-)Aushubrisiken überaus geeignet ist. Das System kann in allen denkbaren Bodengegebenheiten eingesetzt werden. Das System ist in der Lage, größere von kleineren Objekten zu unterscheiden und es ist immun gegen Wettereinflüsse. Über dem System können keine Fahrzeuge geparkt werden und das Detektionsfeld muss frei bleiben von Objekten.

RPS (Radio Perimeter System)

Funktionsprinzip: Volumenveränderung in dem aufgebauten elektromagnetischen Feld, sowohl über, als auch unter der Erde.
Einsetzbar: In allen Bodenarten und unter Sand, Gras, Kies, Pflaster, Asphalt, Beton, etc.
Maximale Länge: 19,2 Kilometer in Multiplex-Ausführung (300 Meter in Basis), Detektionsbreite 1,5 bis 2,0 Meter.
Minimale Länge: 20 Meter.
Alarmzone: Maximal 150 Meter pro Zone.
Wettereinfluss: Bij sterke regen of sneeuwval kan het systeem minder betrouwbaar zijn.
Kleine Tiere: Kein Problem.
Vorteile: Unsichtbar und einsetzbar in allem Bodenarten, inklusive Beton.
Nachteile: Anfällig für Wasser (Teiche/Pfützen) und Metall in der Umgebung.
Anwendung: Einzel-/Privatpersonen, Unternehmen und/oder Einrichtungen, wo ein hohes, bis zu einem sehr hohen Schutzniveau erwünscht ist.